Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/alysiasgeschichte

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
'Meine Geschichte'

Hallo, mein name ist Alysia und hier erzähl ich meine geschichte. Ich bin ein gewöhnliches Mädchen wie jedes andere auch. Ich geh gerne shoppen und style mich gerne ab und zu auf. Ja, gewöhnlich. Doch viele sehen nur das äußere. Es fing schon mit 11 Jahren an. Als ich 9 Jahre alt war, verstorb meine Oma. Dies traf mich sehr doch erst nach der Zeit realisierte ich es. Ich versuchte damit klar zu kommen und mich davon abzulenken. Doch nichts half. Ich Kam dann in die fünfte Klasse und mein Leben änderte sich. Ich glaubte ich fand meine wahren Freunde. Doch wegen ihnen war ich ein großes mobbing opfer. Ich wurde von ihnen beschimpft. Im Internet, in der schule und außerhalb der Schulzeit. Ich wurde von älteren meiner Schule beschimpft, geschuckt und sie haben auf mich eingetreten und geschlagen. Ich habe mich nichtmehr auf die Straße getraut. Und da fing es dann an. Depressionen. Ich war in tiefster Depression. Ich habe mich so allein gefühlt. Meine familie, sie stand immer hinter mir. Es hat sich aber immer angefühlt, als wäre ich alleine. Das ganze zog sich Monate lang. Das Schulische war nichtmehr das was es sein sollte. Ich habe mich nurnoch in mein Zimmer verzogen und habe Musik gehört. Ich hatte durch die Depressionen selbstmord gedanken. Die sind Gott sei dank alle gescheitert. Sonst würde ich nicht hier sitzen und erzählen. Ich hatte kein selbstvertrauen. Ich hab mich selbst verloren. Ich wollte nichtmehr. Ich habe irgendwann ein Mädchen kennengelernt. Sie wurde meine beste freundin. Ihr name war Lisa. Ich habe ihr zwar nicht erzählt von den depressionen und dem ganzen. Aber sie hörte mir trotzdem immer zu. Sie wusste von nichts, sie war so ahnungslos. Durch sie hab ich mich wieder auf die Straße getraut und konnte wieder ich selbst sein. Vor ihr musste ich mich nicht verstecken. Eines Tages stritten wir. Die Freundschaft war beendet. Für mich war alles wieder vorbei. Das mobbing ging zwar auch weiter als die Freundschaft da war. Doch die depressionen verschwanden und es fühlte sich nichtmehr so schlimm an. Doch als die Freundschaft zwischen Lisa und mir beendet war, kam das mobbing schlimmer rüber als es davor war. Alles was sie sagten blieb in meinem Kopf. Es schwirrte durch meinen Kopf. Ich konnte nichtmehr denken. Ich wollte nichtmehr denken. Ich wollte nicht wach sein und auch nicht Schlafen. Es war der reinste Horror. Das Schuljahr gibg vorüber und es waren erstmal Sommerferien, 6Wochen ruhe dachte ich. Nein ich lag dann erstmal 2Wochen im Krankenhaus. Vergiftung. Da ich in der depression tabletten geschluckt habe, jeden tag verschiedene 5mal täglich, kam es zu einer vergiftung. Doch diese 2Wochen im Krankenhaus taten mir gut. ich kam aus dem Krankenhaus raus und war erholt. Mir ging es perfekt. Das neue Schuljahr fing wieder an und ich hatte panische angst. Doch es war nichts. Stille. Kein beschimpfe, kein Schlagen oder sonstiges. Ich war erleichtert..
6.1.15 21:14
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung